Schul-Hausordnung

Schulordnung der Brandenburgschulen

 

Zu den Aufgaben der Schule gehört nicht nur die Vermittlung von Wissen, Fähigkeiten und Fertigkeiten, sondern ebenso die Hinführung zu Toleranz, Hilfsbereitschaft und Rücksichtnahme gegenüber unseren Mitmenschen: Jeder ist für sich selbst, aber auch für den anderen verantwortlich.

Deshalb

- grüßen wir uns gegenseitig

- gehen wir höflich und rücksichtsvoll miteinander um

- sind wir hilfsbereit

- sind wir ehrlich

- tolerieren wir unsere Mitmenschen und deren Meinung

- respektieren wir das Eigentum anderer

- pflegen wir einen guten Umgangston untereinander

 

Hausordnung

 

Vor dem Unterricht:

- Aufsichtsbeginn ist 8.15 Uhr. Wenn wir in die Schule kommen halten wir uns im Eingangsbereich auf.

- Erst nach dem Klingeln um 8.25 Uhr gehen wir in unser Klassenzimmer.

- Bei Nachmittagsunterricht gilt: wir sind frühestens 15 min. vor Unterrichtsbeginn auf dem Schulgelände.

- Im Haus tragen wir während der Unterrichtszeit Hausschuhe (bis Klasse 4).

Während der Unterrichtszeit:

- Im Schulhaus verhalten wir uns leise und rennen nicht herum.

- In der Schule kauen wir keinen Kaugummi.

- In der großen Pause gehen wir auf den Pausenhof, bei Regen können wir uns unter der Überdachung aufhalten.

- Das Werfen von Schneebällen und Gegenständen ist gefährlich und deswegen verboten.

- In der Toilette halten wir uns nicht zum Spielen auf und hinterlassen diese sauber.

- Das Schulgelände dürfen wir während der Schulzeit nur mit Erlaubnis einer Lehrkraft verlassen.

- Auf dem Schulgelände haben wir unser Handy ausgeschaltet und in der Tasche.

Nach dem Unterricht:

- Wir gehen unverzüglich und auf direktem Weg nach Hause.

- Für Nicht-Ganztagskinder gilt: Wenn wir in der Mensa essen, gehen wir nach dem Essen ebenfalls auf direktem Weg nach Hause.

- Für Buskinder gilt: Wir warten an der Bushaltestelle und verhalten uns anständig.

 

Wenn wir uns nicht an die Regeln halten und das friedliche Miteinander stören, müssen wir mit entsprechenden Maßnahmen rechnen.